Urwiesen

Die einzigen "natürlichen Wiesen" findet man an und über der Baumgrenze in den Gebirgen. Nur hier halten die Wiesenpflanzen der Übermacht der Wälder stand.
Alle anderen Wiesen sind durch menschliche Eingriffe, Rodungen, entstanden.

 

 

Aus diesen Urwiesen, häufig vergrößert durch Rodungsmaßnahmen, entstanden dann die Almen.
Die Pflanzen dort sind extrem gut an Bodenbeschaffenheit und Kleinklima angepaßt.

Besonders deutlich kann man das über Garmisch-Partenkirchen bei einem Spaziergang vom Kreuzeck zum Hupfleitenjoch sehen. Auch die nahen Längenfelder sind in den Teilen die nicht als Schiabfahrten dienen sind ein eindrucksvolles Beispiel.

zu den Pflanzen der Urwiesen

zurück