Ausgedehnte Feuchtgebiete und entlegene Bergregionen, teilweise naturnah erhaltene Wälder und eine extensive, naturverträgliche Landwirtschaft machen den Landkreis Garmisch-Partenkirchen zu einem Dorado an geschützten und gefährdeten Pflanzen. 

Die extensive Landwirtschaft trägt mit zum Erhalt einer unglaublich artenreichen, sonst nur noch sehr selten gesehenen Vielfalt an Wiesenpflanzen bei.
 

Wiesenfläche mit Salbei und Bergahorn am "Hohen Weg"