Die Köchel im Murnauer Moos

 
 
 
Der Lange Köchel

Ein wesentlicher Bestandteil des Murnauer Mooses sind die Köchel. Sie bestehen aus der helvetischen Kreide angehörendem Glaukoquarzit der für Steinbrüche besonders geeignet ist. Diese Steine wurden z.T. bis nach München geflößt und dienten dort zur Pflasterung der Sendlinger Straße und und des Jakobplatzes. In den dreißiger Jahren führte die Nutzung als Bahnschotter zum Abbau des Moosbergs. Bis zum Jahr 2001 war der Abbau am Langen Köchel ein Störfaktor in einer grandiosen Naturlandschaft.