Der Wehrmachtsstandort Garmisch-Partenkirchen

 

 

Verschiedene Einrichtungen der Wehrmacht

 

Heeresverpflegungsanlage

In der Falkenstraße wurden 1938 im Auftrag der Heeresbauverwaltung mehrere große Gebäude als Heeres-verpflegungsanlage errichtet.

Wohnungen für Offiziere und Unteroffiziere

In der Frühlingsstraße, am Kankerweg und in der Höllentalstraße wurden insgesamt zehn zweistöckige Wohneinheiten für Offiziere und Ärzte bereitgestellt.

In der Birktalstraße wurden 12 Wohngebäude für Unteroffiziere gebaut.

Standortübungsplatz

Zwischen der Loisach, der Maximilianstraße und den Kramerhängen wurde ein Standortübungsplatz in der Größe von 172 Hektar errichtet.

Munitionsniederlage

In der Schmalenau befand sich bis 1945 eine Munitionsniederlage.

Hochgebirgshütte der Luftwaffe

Luftkreiskommando V (München) der Deutschen Lufwaffe - Bayernhaus

Barbarahütte

II./Geb.-Art-Regiment 79 (Garmisch-Partenkirchen) - am Kreuzeck

 

© Alois Schwarzmüller 2009

Zurück zur Startseite